Krebserkrankungen: Geistheilung (Wenden) und Radiästhesie

Der weibliche Wintertyp

Stiltipps für Frauen

Geistheilung bei unerfülltem Kinderwunsch

Warzenwenden

Farbberatung und Stilberatung in Niederösterreich, Bezirk Amstetten, Mostviertel

Geistheilung für Tiere

Biotensor und Einhandrute (Tensor)

Aufbau einer Grundgarderobe für Männer

Parkinson-Krankheit (Morbus Parkinson, Schüttellähmung)

Krebs heilen?

Ihr Brautkleid 2017 – für den schönsten Tag Ihres Lebens

Oberst Karl Beichl – Rutengeher im Dienste der k.u.k. Armee

Blasenkrebs (Harnblasenkrebs, Harnblasen-karzinom): Heilungschancen

Zungenkrebs (Zungenkarzinom): Heilungschancen

Wie man einen Bikini kauft: Sommer 2017

Der männliche Wintertyp

Dr. Manfred Curry – Segler und Radiästhet

Lymphkrebs (Non-Hodgkin-Lymphome): Heilungs-chancen

Dr. Ernst Hartmann – Entdecker des Hartmanngitters

Käthe Bachler

Der männliche Herbsttyp

Der weibliche Herbsttyp

Der männliche Sommertyp

Der weibliche Sommertyp

Der männliche Frühlingstyp

Der weibliche Frühlingstyp

Johann Wolfgang von Goethe – Vordenker der Farbenlehre

Johannes Itten – Begründer der Farbtypenlehre

Carole Jackson – Geschichte der Farbberatung

Suzanne Caygill – Pionierin der Farbberatung

Stilberatung für Männer

Stilberatung für Frauen

Farbberatung für Männer

Farbberatung für Frauen

Die Geschichte der Farbberatung

Hellsichtigkeit: Was erwartet uns in den nächsten Jahren?

Heilende Hände – Heilender Geist

Geistheiler in Österreich – Fallbeispiele:

Dürfen Geistheiler Geld nehmen?

Geistheilung und Ethik:

Geistheiler als Beruf: Wie werde ich Geistheiler?

Beste Geistheiler und ihre Arbeitsweise:

Magenkrebs (Magenkarzinom): Heilungschancen

Wender – Wenden – Geistheilung

Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom): Heilungs-chancen

Thymom, Thymuskarzinom: Heilungschancen

Speiseröhrenkrebs – (Ösophaguskarzinom): Heilungschancen

Rückenschmerzen und Rückenbeschwerden: Heilungschancen

Stierberg im Waldviertel und seine Heilkraft:

Wilms-Tumor (Nierenkrebs): Heilungschancen

Nierenkrebs – Nierentumor: Heilungschancen

Kinderkrebshilfe und alternative Methoden zur Schulmedizin:

Krebs-Schläferzellen – Mikro-Metastasen: Heilungschancen

Neurodermitis: Heilungschancen

Bandscheibenvorfall – Discusprolaps: Heilungschancen

Tinnitus: Heilungschancen

Woran erkenne ich einen seriösen Radiästheten – und was sollte er können?

Allergien: Heilungschancen

Multiple Sklerose (MS): Heilungschancen

Prostatakrebs – Prostatakarzinom: Heilungschancen

Knochenkrebs, Knochentumore, Sarkome: Heilungschancen

Hodenkrebs: Heilungschancen

Gebärmutterhalskrebs – Zervixkarzinom: Heilungschancen

Lymphdrüsenkrebs – Morbus Hodgkin: Heilungschancen

Gebärmutterkörperkrebs – Gebärmutterkrebs: Heilungschancen

Kopftumor – Hirntumor: Heilungschancen

Leukämie – Leukose, Blutkrebs: Heilungschancen

Analkrebs – Analkarzinom: Heilungschancen

Dickdarmkrebs, Mastdarmkrebs – Darmkrebs: Heilungschancen

Kopftumor, Hirntumor – Meningeom: Heilungschancen

Hautkrebs (Melanom) – Heilungschancen

Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom): Heilungschancen

Brustkrebs – Mammakarzinom: Heilungschancen

Lungenkrebs: Heilungschancen

Günther Offenberger: Über mich

Leberkrebs – Lebertumor: Heilungschancen

Berühmte Heiler: Paracelsus

Hildegard von Bingen

Berühmte Geistheiler: Bruno Gröning

Berühmte Hellseher: Nostradamus

Archiv für Oktober 2011

Suzanne Caygill – Pionierin der Farbberatung

Freitag, 28. Oktober 2011

Die Amerikanerin Suzanne Caygill (1911-1994) entwickelte in den 1940er Jahren ihr System der Farbberatung, bei dem die Individualität des Menschen im Vordergrund steht. Sie traf zwar bereits eine Einteilung in die vier Jahreszeitentypen Frühling, Sommer, Herbst und Winter, doch stellten diese vier Haupttypen nur ein Grundgerüst dar. Suzanne Caygill unterschied viele verschiedene Untertypen wie Classic Winter, Soft Winter, Patrician Winter, Dynamic Winter und Exotic Winter. Die Zuordnung Ihrer KlientInnen zu einer Jahreszeit erfolgte in erster Linie nach Persönlichkeit, Ausstrahlung, Körperhaltung und Stimme, erst in zweiter Linie nach ihrer individuellen Pigmentierung von Haut, Haaren und Augen. Suzanne Caygills Ansicht nach finden sich bei vielen Menschen Eigenschaften und Farben aus mehreren Jahreszeiten, so dass es notwendig ist, für jede einzelne Kundin und jeden Kunden einen speziell abgestimmten Farbpass zu erstellen, um damit der Individualität Rechnung zu tragen. Sie unterschied auch zwischen weiblicher und männlicher Farbgebung. So wählte sie für Frauen eher die Farben von Blumen oder Blüten aus, während ihrer Ansicht nach die Farben von Mineralien und Metallen für Männer passender seien.

Suzanne Caygill ordnete den Farben der jeweiligen Jahreszeit folgende Schlüsselqualitäten zu:

Frühling: Klarheit

Sommer: Gedämpftheit

Herbst: Sattheit

Winter: Kontrast

In den späten 1970er Jahren gründete Suzanne Caygill die „Academy of Color“, eine achtwöchige Ausbildung für Farbberatung für ausgewählte StudentInnen. In den nächsten 15 Jahren bildete sie weniger als 40 Farbberaterinnen aus.

Suzanne Caygill veröffentlichte 1980 ein Buch über ihre Arbeit: „Color: The Essence of You“, um ihren KundInnen ihre Grundlagen näher zu bringen und besser verständlich zu machen. Im Vorwort bekundet sie dass die Farbtheorie, die in ihrem Buch präsentiert wird, „beabsichtigt einen intuitiven und instinktiven Impuls in jedem Menschen gegenüber der Konstellation von Farben in der universellen Ordnung zu wecken, mit der er oder sie kosmischerweise verbunden ist.“ Für Suzanne Caygill bedeutete Farbe Schwingung im physikalischen Sinn, die sich auf den Menschen in seiner Gesamtheit überträgt. Und sie betrachtete die Natur mit ihrem Rhythmus der Jahreszeiten als wahre Lehrmeisterin. So schrieb sie: „Farbe ist nonverbale Kommunikation. Kleidung ist ein Symbol dafür, was wir über uns selbst denken. Design und Farbe sind die Mittel zum Ausdruck der Persönlichkeit in Aktion. In unserer Kleidung und unserer Einrichtung brauchen wir die Widerspiegelung der Wahrheit über uns, so dass wir nichts projizieren, das künstlich oder verzerrt ist. Durch das Erkennen von Farbe als Schlüssel zu uns selbst, durch die Harmonien in der Natur, finden wir einen Weg um exakt zu erkennen, wer wir sind, einen Weg um aus persönlicher Steifheit herauszukommen um uns mit diesen Energien zu verbinden, die zulassen, dass wir wir selbst sind. Je mehr wir die farbenfrohen Botschaften im Rhythmus des Universums akzeptieren können, desto authentischer werden wir als Persönlichkeiten, desto mehr Freude gewinnen wir für uns selbst und desto mehr geben wir an andere weiter.“

Die archivierten Aufzeichnungen von Suzanne Caygill werden in der Cornell Universitiy, USA, aufbewahrt.

Weitere Beiträge zum Thema:

Carole Jackson – Wegbereiterin der Farbberatung

Johannes Itten – Begründer der Farbtypenlehre

Johann Wolfgang von Goethe – Vordenker in der Farbenlehre

Stilberatung für Männer

Dienstag, 18. Oktober 2011

Ausgangsbasis für eine Stilberatung sind Ihre Körpergrundform und die Proportionen Ihres Körpers. So kann z. B. das relative Größenverhältnis zwischen Kopf und Körperlänge durch die Wahl von entsprechenden Kleidungsschnitten ebenso ausgeglichen werden wie das Verhältnis von Beinlänge und Oberkörper. Ich beziehe bei meiner Beratung Ihre Gesichtsmerkmale sowie Ihre individuellen Körperbesonderheiten mit ein, um so stimmige Details für Ihre Kleidung herauszuarbeiten wie die Größe und Art von Mustern und Drucken oder des Revers von Sakkos und Mänteln. Gerne gebe ich Ihnen allgemein gültige Hinweise zur richtigen Auswahl der Beinlänge von Hosen oder der Ärmellänge von Hemden. Ich orientiere mich bei meiner Stilberatung nicht an aktuellen Modeerscheinungen sondern möchte Ihnen ein Gefühl für Ihren individuellen, zeitlosen Kleidungsstil vermitteln.

Ich mache Ihnen auch Vorschläge für Stilrichtungen in Ihrer Garderobe, die auf Ihre Persönlichkeit, Ihre berufliche und gesellschaftliche Position sowie auf Ihren Lebensstil abgestimmt sind. Dabei ist es mir besonders wichtig, diesen Punkt mit Ihnen gemeinsam zu erarbeiten, um Ihnen die Zusammenstellung einer sinnvollen Grundgarderobe zu ermöglichen und Ihnen Tipps für Kleidung für Festivitäten oder besondere Anlässe zu geben.

Ziel meiner Beratung ist es, dass Sie sich nicht nur in Ihrer Kleidung wohlfühlen sondern sich selbst auch repräsentieren können – und dass Sie in Ihrem Kleiderschrank für jeden Anlass die passenden Stücke finden.

Eine praxisnahe Beratung ist mir wichtig. Deshalb bringen Sie bitte mindestens 3 Hosen in verschiedenen Schnitten, 5 Hemden und Shirts mit unterschiedlichen Ausschnitt- bzw. Kragenlösungen und Ärmellängen sowie 2 Paar Schuhe in Ihrer aktuellen Kleider- bzw. Schuhgröße mit.

Leben bedeutet Veränderung. Dies betrifft nicht nur unseren Körper sondern vor allem auch unsere Persönlichkeit. Unsere Wirkung auf andere Menschen und unsere Ausstrahlung ist heute nicht dieselbe wie in 5 Jahren oder in 15 Jahren. Um uns als der Mensch zu zeigen, der wir sind, sollten wir dies bei der Auswahl unserer Kleidung berücksichtigen. Deshalb ist meine Empfehlung, alle 7 bis 10 Jahre eine Stilberatung in Anspruch zu nehmen.

Der effektive Aufbau einer Garderobe hat auch sehr viel mit den Farben von Kleidung und Accessoires zu tun. Aus diesem Grund halte ich es für sinnvoll, vor einer Stilberatung eine Farbberatung durchzuführen. Deswegen biete ich beide Beratungsformen als Kombination an.

Weitere Beiträge zum Thema:

Farbberatung für Männer

Aufbau einer Grundgarderobe für Männer

 

Stilberatung für Frauen

Donnerstag, 06. Oktober 2011

Unser Körper ist wie ein wertvolles Gemälde: Farben, Formen und Proportionen müssen in sich stimmig sein, um den wahren Ausdruck des Bildes unseres Selbst zu erreichen. Unsere individuelle Ausstrahlung verleiht diesem Kunstwerk Charisma.

Carla Mason Mathis, Schülerin von Suzanne Caygill, beschäftigte sich intensiv mit dem Aufbau der individuellen Stilberatung. Ihr Anliegen war es, dass jede Frau den ihr gemäßen Ausdruck von Schönheit findet. Dies ist der Anspruch meiner Beratung für Sie.

Die Körpergrundform sowie Linien und Proportionen Ihres Körpers sind die Grundlage für eine Stilberatung, um vorteilhafte Schnitte für Ihre Garderobe zu bestimmen. Durch die Einbeziehung Ihrer Gesichtsmerkmale und Ihrer individuellen Körperbesonderheiten lassen sich stimmige Details für Ihre Kleidung herausarbeiten wie die Größe und Art von Drucken und Mustern. Ich berate Sie aber auch im Hinblick auf die Auswahl Ihrer Accessoires wie Taschen und Schuhe.

Sie erhalten auch Vorschläge für Stilrichtungen in Ihrer Garderobe von mir, die auf Ihre Persönlichkeit, Ihre berufliche und gesellschaftliche Position sowie auf Ihren Lebensstil abgestimmt sind. Dabei ist es mir besonders wichtig, diesen Punkt mit Ihnen gemeinsam zu erarbeiten, um Ihnen die Zusammenstellung einer sinnvollen Grundgarderobe zu ermöglichen und Ihnen Tipps für Kleidung für Festivitäten oder besondere Anlässe zu geben.

Es ist das Ziel meiner Beratung, dass Sie sich nicht nur in Ihren Kleidern wohlfühlen sondern sich selbst auch repräsentieren können – und dass Sie einen Kleiderschrank haben, auf den immer Verlass ist: Sie finden für jeden Anlass die passenden Stücke darin.

Es ist mir wichtig, Sie praxisnah zu beraten. Deshalb bringen Sie bitte mindestens 2-3 Hosen in verschiedenen Schnitten, 2-3 Röcke (kurz und lang), 5 Oberteile mit unterschiedlichen Ausschnittlösungen und Ärmellängen sowie 2 Paar Schuhe (flach und mit Absatz) in Ihrer aktuellen Kleidergröße mit.

Wir verändern uns täglich im Laufe unseres Lebens und dies betrifft nicht nur unseren Körper sondern auch unsere Persönlichkeit. Unsere Wirkung auf andere Menschen und unsere Ausstrahlung ist heute nicht dieselbe wie in 5 Jahren oder in 15 Jahren. Das sollten wir auch bei der Auswahl unserer Kleidung berücksichtigen, um uns als der Mensch zu zeigen, der wir sind. Aus diesem Grund empfehle ich, eine Stilberatung alle 7 bis 10 Jahre in Anspruch zu nehmen.

Da er effektive Aufbau einer Garderobe auch sehr viel mit den Farben von Kleidung und Accessoires zu tun hat, halte ich es für sinnvoll, vor einer Stilberatung eine Farbberatung durchzuführen. Deshalb biete ich beide Beratungsformen als Kombination an.